Übrigens, wo ich Sie gerade sehe ...

... hätte ich mal eine Frage: Haben Sie auch manchmal das Gefühl, dass wir Menschen ein bisschen schizophren sind?

Wie ich das meine?

 

Na ja, wir lieben es Geld zu haben, aber behaupten gleichzeitig, es sei die Wurzel allen Übels.

Unserer Auffassung nach, sollte eine Person, welche die höchste Berufung wählt, und nur Gutes tut, den niedrigsten Lohn erhalten, während jemand, der ein Buch über neue Sexualpraktiken der Stars und Sternchen schreibt, mit Geld überhäuft wird.

 

Wir leben in einer Welt, in der die am Meisten verdienen, die uns „zerstreuen“. Sportlern, Schauspielern, Sängern, ja sogar denjenigen, die sich „berühmt wohnen und dabei beobachten lassen“, wird das Geld hinterher geschmissen.

Diejenigen jedoch, die unsere Kinder erziehen und somit unsere Zukunft formen, bekommen dagegen nur einen geringen Lohn.

Die, die für Recht und Ordnung sorgen oder uns führen sollen, verdienen, im Vergleich zu denen die uns unterhalten, so wenig, dass sie oft das Gefühl haben, sich anderweitig bedienen zu müssen.

Für die, die neue Wege erforschen, um Krankheiten wie Alzheimer, AIDS und ähnliche zu besiegen, stehen nicht genug Mittel zur Verfügung, um voranzukommen, aber für die Ablöse eines Fußballstars werden Millionen gezahlt.

 

Wir leben in einer Welt, in der es erlaubt ist, sich mit Tabak und Alkohol langsam zu vergiften, aber verboten, einem Todkranken Sterbehilfe zu leisten.

In einer Welt, in der Tonnen von Lebensmitteln vernichtet werden, damit die Preise nicht fallen, aber Zehntausende von Menschen täglich vor Hunger sterben.

In einer Welt, in der man immer noch versucht, den Frieden mit Waffengewalt zu bewahren.

 

Also, ich weiß nicht.

Ich finde schon, dass wir Menschen ein bisschen schizophren sind.

 

Oder wie sehen Sie das?  

News

Hier gibt es die Zunkunft

 

So, nun ist es offiziell, meinem Zeitreiseprojekt fehlt die letzte Überarbeitungsrunde und dann geht es an die Veröffentlichung. Sie ist noch für dieses Jahr geplant.

 

 

Aussenseiterreihe:

Band 3 ist in Arbeit. Es exisitieren inzwischen 11 Kapitel und mein Ziel ist es, den Band bis zum Frühjar 2021 zu veröffentlichen.

Die Bänder 1  und 2 könnt ihr wie immer über Amazon bestellen oder als Kindle Unlimited Kunden sogar gratis lesen!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Nicole Fünfstück schreibt