Die Aussenseiter und das Buch der Schatten                                                       

Christina, denke immer daran: Es gibt keine Magie!

Dämonen, Hexen und die Monster aus Filmen und Büchern existieren nur in deiner Fantasie!"

Diese Worte hatte mir meine Mutter, durch und durch Wissenschaftlerin, seit meiner frühsten Kindheit eingebläut.

Ich wäre nie auf die Idee gekommen, dass sie sich irren könnte. Gründlich und lebensbedrohlich irren. 

 

 

Nach der Scheidung ihrer Eltern zieht die schüchterne Außenseiterin Christina mit ihrer Mutter in deren Geburtsstadt. Sie vermisst ihren Vater, hat Angst vor dem ersten Schultag, auf der neuen Schule, und gibt sich die Schuld an der Scheidung der Eltern.

All das tritt jedoch in den Hintergrund, als merkwürdige, beängstigende Dinge um sie herum geschehen. Kinder werden ermordet und Schatten bedrohen sie und ihre neuen Freunde.

Mit Noah und Jo, Außenseitern wie sie selbst, macht sie sich auf, um den Vorkommnissen auf den Grund zu gehen. Schon bald schweben sie in Lebensgefahr, denn sie kommen dem Schuldigen zu nah und der ist nicht von dieser Welt.

 

 

 

Amazon Rezension:  ***** Einfach toll geschrieben, spannend bis zum Ende und toll detailliert"

 

 

Erhältlich bei:

 

Die nachfolgende Textschnipsel Bildergalerie gibt einen ersten Eindruck über das, was im Buch passiert.

 

Wer Lust auf mehr hat, kann hier das komplette erste Kapitel gratis lesen. 

 

News

Für alle Schottland Fans:

Die erste Überarbeitung des neuen "Jessie Coe" (Roman für Erwachsene) ist fertig und er spielt wieder in Schottland. Diesmal geht es quer durchs Land.

Allerdings ist die Geschichte von Eve, Baigh und Taylor nicht in einem Buch erzählt. Es wird also ein zweites geben.

Während ich auf die Anmerkungen meiner Lektorin warte, habe ich schon einmal mit dem Schreiben  des zweiten begonnen.

 

Die Aussenseiter:

Meine Leser sind der Meinung, das man "Die Aussenseiter und der Kampf um den Buchladen" auch auch ohne 

Vorkenntnisse prima lesen kann. (siehe Rezensionen)

 

TROTZDEM: Allen die wissen möchten, wie X und Tina sich kennengelernt haben, lege ich  "Die Aussenseiter und die Rache des Poltergeists" ans Herz. 

 

Übrigens: Das "SS" im Titel ist gewollt. Es ist das Erkennungszeichen der Reihe und entstanden, weil ich für den Band "Die Aussenseiter und das Buch der Schatten", zuerst eine Schriftform gewählt hatte, in der es kein ß gab. Ich habe es dann  beibehalten, obwohl ich es in das korrekte "ß" hätte umwandeln können. 

Ich finde es einfach kurios und besonders.

 

 

Mehr über meine neuen Projekte, ebenso wie über "Highland Love, eine Liebe durch Raum und Zeit" und "Die Aussenseiter und ..." gibt es täglich auf Instagram und Facebook. Die Links zu meinen Seiten findet ihr hier social media

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Nicole Fünfstück schreibt